Gespeichert von Felix am So., 22/09/2019 - 01:18
Die Katholische Jungschar St. Marienkirchen löst sich auf und wird zu einer Katholischen Jugend.
Logo der Katholische Jugend

Die Katholische Jungschar Samarein existiert nun (mit einer kleinen Pause) seit 1957 und ist damit aus dem Ortsbild kaum mehr wegzudenken. Mehrere Generationen sind durch unsere Hände gegangen und einige Fotos aus unserem Archiv sind tatsächlich noch in Schwarz-Weiß:

Jungschar vor 50 JahrenSternsingen vor 50 Jahren

Aus diesem Grund tut es natürlich weh, über das Ende einer so geschichtsträchtigen Organisation nachzudenken, an der wir selbst auch viel Spaß und Freude hatten – viele von uns Gruppenleitern sind seit über einem Jahrzehnt dabei, wir alle haben mal als Jungscharkinder angefangen! Aber es bringt auch nichts, die Augen vor der Realität zu verschließen: Seit einigen Jahren sinken unsere Kinderzahlen beständig, und nun sind wir an einem Punkt, an dem ein Weiterführen der Jungschar nicht mehr möglich ist.

Dabei scheint unser Programm selbst eigentlich gut anzukommen: Die schiere Anzahl an Kindern, die der Jungschar über Jahre treu bleiben und nach Erreichen des Mindestalters zu Gruppenleitern werden, ist einzigartig hoch. Vielmehr liegt das Problem darin, dass schlicht keine neuen Kinder mehr nachkommen – mittlerweile liegt das Betreuungsverhältnis von Gruleis zu Kindern bei 5:1. Während es in vielen Nachbargemeinden an BetreuerInnen mangelt, haben wir also einen absoluten Überschuss.

Nach langer Diskussion und in Rücksprache mit der Diözese haben wir uns deswegen entschieden, unseren Fokus auf das Alter jener zu richten, die unseren Verein letztlich ausmachen.
Aus diesem Grund konvertieren wir die Katholische Jungschar zu einer Katholischen Jugend und öffnen uns damit für eine ältere Zielgruppe!

Wir wollen weiterhin für unsere Werte einstehen, uns zu Spiel- und Diskussionsrunden treffen und Großaktionen wie die Sternsingeraktion organisieren, aber die Jungschar in dieser Form wird es nicht mehr geben. Wie genau unser Jahresprogramm dann letztlich aussehen wird, liegt dabei noch in der Planung - wir halten euch hier aber auf jeden Fall auf dem Laufenden.
Wir würden uns freuen, wenn auch viele unserer Jungscharkinder, besonders natürlich die älteren, den Wandel in die Jugend mitmachen und heißen grundsätzlich jeden willkommen, der einmal in unser neues Konzept hineinschnuppern möchte!

Abschlussfeier

Lagerfeuer und Werwolf

Die optimale Gelegenheit dazu bietet sich bereits in zwei Wochen am 05.10. um 16:00 Uhr im Pfarrheim, wenn wir offiziell die Jungschar beenden und dann später die Jugend feierlich bei traditionellem Knackergrillen eröffnen. Wer also noch einmal in Erinnerung schwelgen möchte und auf gut 50 Jahre Geschichte zurückblicken, Spieleklassiker probieren und Kuchen essen möchte, ist ebenso herzlich eingeladen wie all jene, die unserer frisch gegründeten Jugend einmal näher kennenlernen wollen!
Wir würden uns dafür über eine Anmeldung via js.samarein@gmail.com freuen, falls ihr nicht schon anderweitig angemeldet seid. Natürlich sind wir hierüber auch für Fragen oder Programm-Vorschläge erreichbar.
Der geplante Jungscharstart am 29.09. entfällt logischerweise.

Wir möchten allen danken, die uns auf dieser Reise begleitet haben: Unseren (ehemaligen) Kindern und Gruleis für ihre Treue, den Eltern und freiwilligen HelferInnen für ihre Unterstützung und der Pfarre für die gute Kooperation. Wir hoffen, die Jugend existiert mindestens genauso lang wie die Jungschar und sind gespannt auf das, was kommt!

Turm zu Babel
(Der Turm hat übrigens gehalten - hoffen wir, dass es unserer Jugend auch so geht! :P)