Gespeichert von Siglinde am Do, 27/07/2017 - 12:10

Sehr erfolgreich sind die Ferienpass-Aktionen im Naturpark Obst-Hügel-Land angelaufen. Am Dienstag, 25. Juli begaben sich die Kinder auf die Spuren unserer Vorfahren in den Keltenwald. Begleitet wurden sie dabei von den beiden Naturvermittlerinnen Maria Mach und Brigitte Gaisböck.

Keltenwald

Auf dem Weg in den Keltenwald

Da es morgens noch etwas kühl und regnerisch war, wurde zunächst ein Wetterzauber ausprobiert, der auch schon bald Wirkung zeigte und die Regenwolken vertrieb.

Für einen erfolgreichen Wetterzauber braucht man zwei Steine.Die Kinder lernten die wichtigsten Bäume und Pflanzen der Kelten kennen.

Die Kinder lernten die wichtigsten Bäume und Pflanzen der Kelten kennen, bevor sie sich an den Bau von Behausungen aus Naturmaterialien machten. Dabei entstanden wunderschöne und liebevoll dekorierte Unterkünfte. 

Aus Naturmaterialien wurden Behausungen gebaut.Aus Naturmaterialien wurden Behausungen gebaut.Aus Naturmaterialien wurden Behausungen gebaut.Aus Naturmaterialien wurden Behausungen gebaut.

Lustige Spiele, wie ein "Tannenzapfen-Zielschießen" oder "Blinde Schlange" standen ebenfalls auf dem Programm.

Volle Konzentration beim Tannenzapfen-Zielschießen.Volle Konzentration beim Tannenzapfen-Zielschießen.Eine "blinde Schlange" bewegt sich durch den Wald.Eine "blinde Schlange" bewegt sich durch den Wald.

Da so viel Bewegung in frischer Waldluft hungrig macht, wurden eifrig Wildkräuter gesammelt, aus denen ein köstlicher Aufstrich zubereitet wurde. Bei einem gemeinsamen Picknick wurden die Blumenbrote sowie andere Leckereien verspeist, damit sich alle gestärkt auf den Heimweg machen konnten.

Wildkräuter sammeln mit Maria Mach.Wildkräuter sammeln mit Brigitte Gaisböck.Kräuteraufstrich zubereitenKräuteraufstrich zubereitenPicknick im Keltenwald.Picknick im Keltenwald.Picknick im Keltenwald.