Kinderbrunch im Grünen

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Nach einem kurzen Marsch schwärmten die Kinder auf einer Waldlichtung aus um unter Anleitung der Natur- und Landschaftsführerinnen Brigitte Gaisböck und Maria Mach Kräuter und Blüten zu sammeln.

Viele Arten, darunter Weißklee, Sommerlöwenzahn, kleine Braunelle oder der als Unkraut verpönte Giersch wurden gepflückt. Aus ihren Lieblingspflanzen gestalteten die Kids außerdem kreative „Land-Art Bilder“.

So manch ein Geheimnis, etwa wie man Brennnesseln angreifen kann, ohne sich zu „brennen“ oder dass in den Blüten der Glockenblume einst eine Fee wohnte, konnte den passionierten Naturführerinnen entlockt werden.

Die gesammelten Kräutlein wurden anschließend gemeinsam zu pikanten und süßen Aufstrichen verarbeitet. Ein Picknick mit den zubereiteten Köstlichkeiten und Marillen und Säften aus dem Naturpark bildeten den Abschluss.

Die Kinder waren erstaunt über die Vielzahl der essbaren Schätze und konnten die Natur aus einem völlig anderen Blickwinkel wahrnehmen.