Familienbund Urlaub in Annaberg

Anfang August war es wieder so weit, der Familienbundurlaub stand auf dem Programm. Dieses Mal führte uns die Reise vom 30.7. bis zum 7.8. nach Annaberg ins wildromantische Mostviertel. Untergebracht waren die über 30 Teilnehmer im neuen, toll ausgestatteten JUFA und von hier aus unternahmen wir auch jeden Tag interessante Ausflüge:

 

Montag, 1.8.: Wir lernten bei einer tollen Führung das Zisterzienserstift Lilienfeld kennen und tauchten dabei ein in die über 800 Jahre alte Geschichte des größten mittelalterlichen Klosters Österreichs.

 

Dienstag, 2.8.: Der heutige Tag führte uns auf den Ötscher. Er ist mit seinen 1893m Niederösterreichs zweithöchster Berg (noch höher ist der Schneeberg mit 2076m) und ragt markant aus dem umliegenden Naturpark "Ötscher-Tormäuer".

Der Lift brachte uns bequem auf die Bergstation, von dort ging es dann allerdings zu Fuß auf den Gipfel weiter. Nach 600 anstrengenden Höhenmetern erreicht wir schließlich etwas erschöpft aber glücklich das Gipfelkreuz und genossen den sagenhaften Ausblick

 

Mittwoch, 3.8.: Für diesen Tag hatten wir uns einen besonderen landschaftlichen Leckerbissen vorbehalten. Wir wanderten durch die Ötschergräben - Österreichs Grand Canyon.
Von der Ötscherbasis in Wienerbruck führte uns der Weg durch ein wunderschönes, bizarr zerklüftetes Schluchtensystem nach Mitterbach, von wo wir mit der Mariazellerbahn wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrten. Eine Wanderung, die man nur wärmstens empfehlen kann!

 

Donnerstag, 4.8.: Nach dem die bisherigen Tage schwer wanderlastig gewesen waren, wurde es Zeit, den Kindern etwas Abwechslung zu bieten. Reiten, Klettern und Chillen im Freibad von Reith war also angesagt.

 

Freitag, 5.8.: Für den Nachmittag war regnerisches Wetter vorhergesagt, also ging es am Vormittag noch schnell auf die Gemeindealpe (1626m) in Mitterbach, um dort eine Bergwanderung zu unternehmen. Die Regenfront kam schneller als erwartet und manche von uns wurden ziemlich nass. 

 

Samstag, 6.8.: Die Kinder wollten unbedingt noch etwas lustiges und abenteuerliches erleben. So ging es also nach Türnitz, um dort mit Österreichs schnellsten Alpine Coaster ins Tal zu donnern.
Nachmittags wurde noch das Kameltheater im Zoo von Kernhof besucht und abends durften einige Verwegene sogar an einem Schnuppertauchen teilnehmen - Herz, was willst du mehr?!

 

Sonntag, 7.8.: Die Woche war viel zu schnell vergangen, schon hieß es wieder Abschied nehmen, nicht aber ohne vorher wieder Herrn Dr. Johann Hummer und seiner Frau Elfi für die Gesamtorganisation der wunderschönen Reise ins Mostviertel zu danken.
Ein herzliches Dankeschön auch an Herrn Claus Wellek, der sich wieder sehr bemüht hat, den Kindern ein abwechslungsreiches Programm zu bieten.