Der Zauberlehrling & Die Piloten

Der Zauberlehrling

– nach der Ballade von Johann Wolfgang von Goethe

Musiktheater für alle ab 6 Jahren

 

Samstag, 6. September 2014 – 15 Uhr, Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel, Langgasse 13, 4020 Linz

Sonntag, 28. September 2014 - 16.00, Hofbühne Tegernbach

 

Ist der alte Hexenmeister aus dem Haus, tanzen die piloten!

In einem ausgelassenen Spiel entfaltet Goethes Versmaß zauberhafte Kräfte, Musik klingt aus allen Ecken einer runden Arena des Wortwitzes und der Situationskomik.

 

Ein Musiktheaterstück übers Wachsen und Großwerden für jung und alt, nach alten Worten und Werken großer Meister ganz frei von der Leber weg gespielt.

 

Zaubern kann jeder, hexen ist echt! Und wenn die piloten einmal rausgefunden haben, dass der Hexenmeister zwar selten auf einen Kaffee geht, aber trotzdem plötzlich einfach weg ist, dann macht das Zauberlehrlingspielen noch viel mehr Spaß.

Denn das Spiel folgt ganz eigenen Regeln, und wenn einmal eine Regel verändert werden muss, dann kann das durch die Kraft von Goethes Worten oder die passende Musik ganz einfach geschehen.

Hypnotisierende Versmaße lassen des Zauberlehrlings Labor vor unserem inneren Auge entstehen. Da kann man schon ins Träumen kommen, welch Zauber dort wohl stattfinden könnte.

Eine große Erleichterung für das Leben des Lehrlings wäre aber erstmal ein einfacher Wasserzauber. Eine geniale Idee, wenn man auch den Gegenzauber kennen würde. 

Das Spiel zieht die piloten immer mehr in die Ballade, immer stärker werden Rhythmus von Musik und Sprache, immer aussichtsloser wird der Kampf gegen die Wassermassen.

Scheitern kann riesigen Spaß machen, wenn man weiß es gibt ihn, den alten Meister, und der zähmt die Geister, die wir riefen.

 

Musik und Konzept- die Piloten      
David Geretschläger (Akkordeon, Singende Säge, Percussion, Stimme)
Katharina Knoll (Violine, Percussion, Stimme)
Judith Koblmüller (Violine, Viola, Gitarre, Ukulele, Percussion, Stimmme)
Michaela Vaught (Blockflöten, Klarinette, Percussion, Stimme)
 
Regie und Konzept                      Ela Baumann

Bühnenbild und Kostüme              Florian Angerer

 

Aufführungsdauer: Ca. 50 min.