Asterix und Obelix in Großloiben

Wir befinden uns im Jahre 2015 n. Chr.: Ganz Großloiben ist von den Römern besetzt. Ganz Großloiben? Nein! Ein von unbeugsamen Jungscharkindern bevölkertes Haus hört nicht auf, den Eindringlingen Widerstand zu leisten! Ihr Geheimnis: Ein geheimer Zaubertrank!

Jedoch: Genau diesen hat der Dorfdruide Mirakulix durch einen Analphabetentrank vergessen. So halfen die 30 motivierten Jungscharkinder, die wegen ihres Mutes gleich die gallische Staatsbürgerschaft erhielten, diesem das Rezept wieder zu finden!

Jeden Tag wurden nun Leute in verschiedenen Ländern besucht, die je eine Zutat für den Zaubertrank hatten. So erhielten die Kinder in Großbritannien einen Teebeutel von der Queen, am Dienstag gab es von  Cäsar  ein Lorbeerblatt, ei ne Perle von den gestrandeten Piraten erhielten sie am Mittwoch, Nix  gabs vom Griechen namens „Habjanix“ und Kleopatra machte das Rezept mit ihrer Krokodilsträne komplett. 

(Nach der Melodie von „Wir mischen mit“)

„Wir mischen ´nen Trank. Wir mischen Tee rein,

auch ein Lorbeerblatt muss drinnen sein.

Von den Piraten `ne Perle dazu.

Draußen geht gerade eine Kuh.

Mirakulix braut den Trank,

der die Kraft in sich birgt.

Und jedes Nix, jede Träne, die du reingibst, wirkt!“

 

So konnte der Trank am Samstag schließlich wieder von Mirakulix gebraut werden. Und als Dank gab es auch ein Schlückchen für die Kinder!

Nach dieser ereignisreichen und genialen Woche kamen alle Gallier, die natürlich nach ihrer Tat die gallische Ehrenbürgerschaft erhalten hatten, wieder gut in Samarein an!